Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg
Schülermentoren
http://www.schulsport-in-bw.de/schuelermentoren.html

© 2015 Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg

Schülermentoren


Seit 1994/95 werden in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schul-sport, Schulkunst und Schulmusik, dem Landessportverband und den ent-sprechenden Sportfachverbänden Schülermentoren im Sport ausgebildet. Bis heute wurden ca. 14.000 Schülerinnen und Schüler zu Schülermentoren im Sport ausgebildet. Die hohe Akzeptanz seitens der Schulen hat zu einer Ausweitung der Ausbildung im Sport geführt. Die Schulsportmentoren wirken bei der Gestaltung von Projekten (z. B. Pausensport, Projekttage/-woche), bei der Durchführung von Arbeitsgemeinschaften oder auch der Betreuung/ Mitbetreuung von Schulmannschaften mit. Um auch Schülerinnen und Schülern aller Schularten diese Möglichkeit zu bieten, wurde deshalb ein sportartübergreifendes Konzept für Haupt- und Realschüler ab 13 Jahre erprobt und entwickelt, das zum Schulsportmentor Hauptschule und Schulsportmentor Realschule führte. Mit dem bedarfsorientierten Ausbau der Ganztagsschulen ergeben sich durch die zusätzlichen Betreuungsangebote und Pausenzeiten weitere Einsatzmöglichkeiten für Schülermentorinnen und Schülermentoren. Um die Schulen auf dem Weg zur Ganztagsschule zu unterstützen, hat die Stiftung „Sport in der Schule“ in Zusammenarbeit mit der Firma Inter-sport das Sonderprojekt „Schulsportmentoren an Ganztagsschulen ins Leben gerufen.


Durch die Schulsportmentoren-Ausbildung kann das schulische Sportangebot sinnvoll erweitert werden. Darüber hinaus erhalten junge Menschen frühzeitig Gelegenheit, sich anspruchsvoll zu engagieren – Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Gleichzeitig erwerben sie wichtige Erfahrungen und somit Voraussetzungen für künftige Aufgaben, z. B. Übernahme eines Ehrenamtes im Verein. So ist eine weitere Möglichkeit der langfristigen Zusammenarbeit im Rahmen der Kooperation Schule und Sportverein geschaffen.

1998 wurde angesichts des immer höheren Verkehrs-aufkommens der Schülermentor Verkehrserziehung ins Leben gerufen. Hier lernen die Mentoren schulrelevante, verkehrserzieherische Einheiten rund um Fahrrad und Inlineskates bis hin zur bewussten Verkehrsmittelwahl.

Neben der Fachspezifik der einzelnen Ausbildungen sind ihre grundsätzlichen Ziele jedoch nahezu identisch, zumindest sehr ähnlich:


Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik unter folgendem Link: